Der Schreiber als Dolmetsch

Sprachliche Umsetzungstechniken beim binnensprachlichen Texttransfer in Mittelalter und Früher Neuzeit
von Stefanie Stricker - Verkauft von myWorld
Zustand: Neu
Preis:
€ 71,80
Stefanie Stricker Der Schreiber als Dolmetsch
Der Schreiber als Dolmetsch
Stefanie Stricker - Der Schreiber als Dolmetsch

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 71,80 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen 2020-06-09 und 2020-06-11
Verkauf & Versand: myWorld
Verkauft von myWorld. Bitte klicke auf den Namen des Verkäufers um folgende Informationen zu erhalten: Impressum, AGB‘s, Datenschutzerklärung, Widerrufsrecht und Lieferbedingungen.

Beschreibung

Vor der Etablierung einer überregionalen hochdeutschen Schrift- und Standardsprache seit dem 16. Jahrhundert war Textreproduktion als Abschrift oder Nachdruck in der Regel mit einer sprachlichen Anpassung verbunden, da die Vorlage einem anderen Schreibdialekt und/oder einen veralteten Sprachstand aufwies und daher nicht (mehr) problemlos verständlich war. Wie sind die mittelalterlichen Schreiber, wie die Drucker der beginnenden Frühen Neuzeit bei dieser sprachlichen Anpassung vorgegangen? Dieser Frage wird in den Beiträgen des Sonderhefts an althochdeutschen, mittelhochdeutschen und frühneuhochdeutschen Beispielen aus sehr unterschiedlichen Textsorten nachgegangen. Bei allen Unterschieden tritt dabei ein tendenziell einheitliches Verhalten der Schreiber und Drucker zu Tage: Sie waren bemüht, die Inhaltsseite des Textes möglichst unverändert zu lassen und auch die ausdrucksseitige Anpassung auf das Nötigste zu beschränken.
Die Beiträge des Sonderhefts decken den Zeitraum von der althochdeutschen Zeit bis ins 17. Jahrhundert und ein breites Spektrum von Textsorten ab. Die Ergebnisse und methodischen Zugriffe sind sowohl für Sprachhistoriker als auch für Mediävisten von Interesse.

Rezension

" Die thematische und methodische Breite der in diesem Sammelband vorgestellten Aspekte des Themas ist beeindruckend. Die zusammenfassende Einleitung der Herausgeber bezieht die Beiträge von einer übergeordneten Perspektive aufeinander, wodurch auch die bei Sammelbänden naturgemäße thematische Zersplitterung gut abgefedert wird. Einige Beiträge (wie etwa die von Walter Haas und Thomas Klein) bieten darüber hinaus auch Ansätze zu einer theoretischen Begründung des Themas und damit auch eine Vielzahl von Anregungen zu weiterer Forschung, zum Beispiel auch in Bezug auf die Herausbildung früher (regionaler) Schreibtraditionen und Verschriftungsprozesse am Beginn der Überlieferung." Oliver Ernst, Augsburg Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, 2011(Heft 1)

Anmerkung

Vor der Etablierung einer überregionalen hochdeutschen Schrift- und Standardsprache seit dem 16. Jahrhundert war Textreproduktion als Abschrift oder Nachdruck in der Regel mit einer sprachlichen Anpassung verbunden, da die Vorlage einem anderen Schreibdialekt und/oder einen veralteten Sprachstand aufwies und daher nicht (mehr) problemlos verständlich war. Wie sind die mittelalterlichen Schreiber, wie die Drucker der beginnenden Frühen Neuzeit bei dieser sprachlichen Anpassung vorgegangen? Dieser Frage wird in den Beiträgen des Sonderhefts an althochdeutschen, mittelhochdeutschen und frühneuhochdeutschen Beispielen aus sehr unterschiedlichen Textsorten nachgegangen. Bei allen Unterschieden tritt dabei ein tendenziell einheitliches Verhalten der Schreiber und Drucker zu Tage: Sie waren bemüht, die Inhaltsseite des Textes möglichst unverändert zu lassen und auch die ausdrucksseitige Anpassung auf das Nötigste zu beschränken.
Die Beiträge des Sonderhefts decken den Zeitraum von der althochdeutschen Zeit bis ins 17. Jahrhundert und ein breites Spektrum von Textsorten ab. Die Ergebnisse und methodischen Zugriffe sind sowohl für Sprachhistoriker als auch für Mediävisten von Interesse.

Mitwirkende

Herausgeber Thomas Klein

Herausgeber Werner Besch

Produktdetails

DUIN VP8NKUN0ML3

GTIN 9783503098767

Erscheinungsdatum 17.03.2009

Sprache Deutsch

Seitenanzahl 280

Originalsprache Deutsch

Produkttyp Taschenbuch

Größe 235 x 18 x 158  mm

Produktgewicht 416 g

€ 71,80
play pause
Als Cashback Mitglied erhältst du bei diesem Einkauf Geld zurück und kannst wertvolle Shopping Points sammeln. Bist du noch kein Mitglied?
Mehr erfahren
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.